Allgemeine Verklebeanleitung

 

Der Schriftzug oder das Motiv wird mit Hilfe der bereits aufgebrachten Applikationsfolie aufgeklebt. Die Temperatur sollte nicht unter 10 Grad C liegen.

 

1. Die zu beklebende Fläche gründlich reinigen (sie muss trocken, staub- und fettfrei sein). Entfettende Mittel entweder Silikon Entferner (erhältlich im Baumarkt) oder

Isopropanol ( erhältlich in  der Apotheke)

 

2. Schriftzug an die Stelle positionieren, an die er geklebt werden soll, die Stellen markieren (abwaschbarer Filzstift o.ä.).

 

3. Den Schriftzug mit der Vorderseite nach unten auf einen ebenen Untergrund legen, die Applikationsfolie festhalten und das Trägerpapier vorsichtig abziehen. Dabei muss der Schriftzug vollständig auf der Applikationsfolie haften. Der Schriftzug ist nun vom Trägerpapier getrennt und befindet sich auf der Applikationsfolie.

 

4. Nun die Applikationsfolie mit dem Schriftzug mit beiden Händen rechts und links halten und an den vorher markierten Stellen positionieren. Wenn die Position übereinstimmt, die Folie mit dem Schriftzug an einer Seite aufsetzen und den Schriftzug von dieser Seite gleichmäßig aufrakeln. Dazu benutzt man am besten ein Filz- oder Kunststoff-Rakel. Zur Not kann man auch eine Scheckkarte als Rakel verwenden.

    ACHTUNG: Das Anbringen von größeren Teilen auf gewölbte Flächen erfordert einigermaßen Geschick! Sollten Falten entstanden sein, versuchen Sie das betreffende Teil bis zur Falte vorsichtig abzuziehen (vorher unbedingt etwas mit einem Fön erwärmen) und dann mit einem weichen Lappen zum Rand hin andrücken.

 

5. Nachdem der Schriftzug vollständig aufgebracht ist, kann nun die Applikationsfolie vorsichtig abgezogen werden.

TIPPS & TRICKS

 

    Sollte trotz aller Vorsicht eine Falte entstanden sein: keine Panik! Den betreffenden Buchstaben mittels eines Föns erwärmen und vorsichtig bis zur Falte abziehen, die Falte glätten und den Buchstaben wieder gleichmäßig von der Falte weg andrücken.

 

Kleine Luftblasen können mit einer dünnen Nähnadel aufgestochen werden. Die Luft dann in Richtung des Loches herausdrücken.

 

Großflächige Aufkleber sollten naß aufgeklebt werden. Gemeint ist damit, dass die zu beklebende Fläche und die Aufkleberrückseite mit einer Spülmittellösung (ca. 3-4 Tropfen Spülmittel auf 1 Liter Wasser) benetzt wird. Auf diese Weise kann der Aufkleber noch verschoben bzw. gelöst und die Position korrigiert werden. Wenn der Aufkleber richtig positioniert ist, muss die Spülmittellösung und Luftbläschen von der Mitte des Aufklebers aus nach außen hin herausgedrückt werden. Nach einer Antrockenzeit von ca. 10 - 15 Minuten kann die Applikationsfolie vorsichtig abgezogen werden.

 

        ACHTUNG: Fahrzeuge sollten ca. 3Tage nicht mit Dampfstrahler oder in einer Waschanlage gewaschen werden, da der Aufkleber seine volle Haftkraft erst nach dieser Zeit erreicht hat.

    Soll ein Aufkleber entfernt werden, sollte man ihn mit Hilfe eines Haarföns erwärmen. So läßt er sich Rückstandslos abziehen. Sollten doch Kleberreste und Ränder bleiben, können diese mit Brennspiritus oder Waschbenzin entfernt werden.